Vom Abmahnanwalt abgemahnt? Glück gehabt! Es hätte schlimmer kommen können.

Sie wurden von einem Abmahnanwalt wegen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht abgemahnt? Da haben Sie aber Glück gehabt! Es hätte schlimmer kommen können.

Abmahnanwalt

1. Masse statt Klasse

Massenhafte Abmahnungen des immer gleichen Verstoßes sind im Wettbewerbsrecht nicht selten. Kennzeichnungsverstöße, falsche Pflichtangaben oder irreführende Aussagen sind mit einer Google-Suche leicht zu finden. Für Abmahnanwälte ein gefundenes Fressen. Mit einem kooperationsbereiten Mandanten – idealerweise ein Onlinehändler “für alles”- lässt sich von den Anwaltsgebühren für eine Abmahnung und den Vertragsstrafezahlungen leidlich leben.

2. Oft aus purer Not geboren

Abmahnanwalt wird man häufig aus purer Not. Typischerweise findet man Abmahnanwälte als hoffnungslose Einzelkämpfer oder aber in kleinen Kanzleien ohne funktionierendem Geschäftskonzept. Von Reputation keine Spur. Für ernsthafte Mandate fehlt eine Branchenexpertise. Eine Spezialisierung auf ein Rechtsgebiet ist nicht erkennbar. Da sitzt der Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz neben dem Fachanwalt für Familienrecht. Man hat sich halt zusammengetan wegen der Miete. Solche Kanzleien sind allenfalls Bürogemeinschaften. Ernsthafte Mandate verirren sich nicht dorthin.

Not hat nicht nur der Abmahnanwalt. Auch beim Abmahnenden läuft’s typischerweise schlecht. Erfolgreiche Unternehmer mahnen Wettbewerber nur dann ab, wenn der sie wirklich stört. Ein eBay-Händler aber, der Unternehmertum nur imitiert, ist für Nebeneinkünfte empfänglich. Bonitätsauskünfte über Abmahnende offenbaren oft das ganze Elend und geben erste Hinweise auf den Rechtsmissbrauch.

Für den Abgemahnten kann das ein Glücksfall sein. Denn für eine lange Auseinandersetzung fehlt dem Abmahnenden nicht selten der finanzielle Atem. Er will schnell eine Einigung und ist daher oft zu großen Zugeständnissen bereit, bevor der  Rechtsmissbrauch allzu offensichtlich zu werden droht.

3. Betriebsblindheit für den Einzelfall

Typische Abmahnanwälte konzentrieren sich dann auch auf ganz bestimmte wettbewerbsrechtliche Verstöße. Manche mahnen nur fehlende Angaben im “Impressum” ab, andere konzentrieren sich auf fehlende Widerrufsbelehrungen, wieder andere entwickeln eine Vorliebe für Verstöße gegen das ElektroG oder die Textillennzeichnungsverordnung. Jedem Anwalt sein Verstoß. Für ihren Verstoß entwickeln sie mit zunehmender Dauer der Abmahnwelle eine ordentliche Expertise. Und Expertise ist im Anwaltsleben Gold wert.

“Masse statt Klasse” heißt die Devise. Das Geschäft rechnet sich nur, wenn die einzelne Abmahnung nicht allzu viel Zeit fordert. Daher versucht ein Abmahnanwalt jeden Fall in das ihm bekannte Muster zu quetschen. Auch für den falschen Fall hat er bereits die richtige Abmahnung in der Schublade.

Außer in ihrem Bereich sind klassische Abmahnanwälte oft allenfalls hastig eingelesen. Selbst wenn der Wettbewerbsverstoß im Kern berechtigt ist, enthalten die Abmahnung, die vorformulierte Unterlassungserklärung oder der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung oft zahlreiche Mängel, die für den Abmahnenden selbst nicht ohne finanziellen Blessuren ausgehen können.

4. Etablierte Kanzleien mahnen nicht massenhaft ab

Etablierte Kanzleien versenden keine Massenabmahnungen. Abmahnanwälte finden man nicht unter Spitzenjuristen. Denn etablierte Kanzleien leben von ihrem Ruf. Und etablierte Mandanten wissen das zu schätzen.

Das Thema beginnt Sie zu interessieren?

So können Sie selbst in sieben einfachen Schritten Abmahnanwalt werden.

Unterlassungserklärung ohne Vertragsstrafe – geht das? Die notarielle Unterlassungserklärung

notarielle-unterlassungserklaerung

Alles, was Sie wissen müssen zum Thema

Kostenloses Ebook über Abmahnungen im Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Internetrecht

Kostenloses Ebook für alle, die eine Abmahnung im Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Geschmacksmusterrecht, Designrecht, Urheberrecht oder Internetrecht erhalten haben:

Abgemahnt? Die erste Hilfe Taschenfibel in neuer Version (März 2015) erschienen

Abgemahnt? Die erste Hilfe Taschenfibel in neuer Version (März 2015) erschienen

ZUM DOWNLOAD (ohne Anmeldung): “Abgemahnt – Die erste Hilfe

 

 

Comments are closed.